Foto: @Manni Kostner

Die Wachau ist voll von Geschichte und es gibt einige Möglichkeiten sich auf eine kleine Zeitreise zu begeben. Wie auf der Burgruine Aggstein, auf der man heute noch den Mittelalterflair erleben kann. Sehr gut erhalten und renoviert zählt die imposante Festung zu einer der berühmtesten Burgruinen in Österreich.

Erbaut wurde die Burg Aggstein im 12. Jahrhundert auf einem 300 Meter hohen Felssporn am rechten Donauufer mit gutem Ausblick ins Donautal. Ein strategisch gut gewählter Ort um Angreifer früh genug zu erkennen – oder auch um Handelsschiffe auszurauben. So wie es Jörg vom Wald Mitte des 14. Jahrhunderts getan hatte und ihm aufgrund seiner Grausamkeit die Bezeichnung „Schreckenwald“ einbrachte.

Sehenswürdigkeit in der Wachau

Heute ist die Burgruine Aggstein ein Top-Ausflugsziel in der Wachau und dieses kannst du im Zeitraum von circa Mitte März bis Ende Oktober besuchen. Mit einem Eintrittsticket, das du online oder vor Ort kaufen kannst, bekommst du Zugang zu dem 150 Meter langen Burgareal. Neben beeindruckenden Aussichtsplattformen und geschichtsträchtigen Mauern gibt es hier oben auch eine Taverne und einen Rittersaal. Somit bietet die Burgruine einen ganz besonderen Rahmen für Feste und Veranstaltungen.

So geht’s auf die Ruine Aggstein:
In Aggsbach Dorf weisen einige Hinweisschilder auf die Zufahrt zur Ruine hin. Entweder du parkst unten im Ort und marschierst nach oben, oder du kannst auch bis direkt zur Burg hinauf fahren. Eine asphaltierte Straße mit einigen Engstellen macht die Fahrt schon spannend, überhaupt wenn Gegenverkehr kommt. An stark frequentierten Tagen kann ein Shuttle-Service vom unteren Parkplatz genutzt werden.

Wenn du magst, kombiniere den Besuch der Ruine Aggstein mit einer Wanderung. Die Etappe 10 vom Welterbesteig von Aggsbach Dorf nach Hofarnsdorf führt hier vorbei, oder auch die Dunkelsteinerwaldrunde und der Österreichische Jakobsweg. In unserem Blog haben wir über den Aufstieg am Welterbesteig erzählt und da ist man auf dem steilen „Esel-Steig“ unterwegs. Gutes Schuhwerk und Kondition können wir nur empfehlen. Den Wanderbeitrag kannst du hier nachlesen.

Wie auch immer du nach oben kommst, du wirst begeistert sein und eine unvergessliche Wachau-Erinnerung mitnehmen.

Ausflugsziel für die ganze Familie

Im Vergleich zu den Ruinen Dürnstein und Hinterhaus bietet die Burgruine Aggstein Unterhaltungsprogramme für Klein und Groß an. Spannende Rätsel sollen dabei gelöst werden und spielerisch wird so die Ruine entdeckt. Außerdem gibt es unterschiedliche Veranstaltungen wie Märchensonntage oder Workshops. Mit diesem abwechslungsreichen Programm ist der Besuch der Ruine jedes Mal ein Erlebnis.

Öffnungszeiten

  • täglich von 9 bis 18 Uhr
  • Saison ab circa Mitte März bis Ende Oktober

Alles Infos rund um Anreise und Öffnungszeiten findest du hier.

 

Im Überblick

  • Top-Ausflugsziel in der Wachau
  • Tickets kann man auch online buchen
  • Outdoor Escape Room & spannende Spiele für die ganze Familie
  • verschiedenste Burgführungen 
  • Taverne und Burg-Café
  • zum Teil barrierefrei, Menschen mit eingeschränkter Mobilität haben ermäßigten Eintritt
  • besondere Location für Hochzeiten und Feste
  • faszinierender virtueller 360 Grad Rundgang

Insider-Tipp

Der Burgadvent im November ist ein besonderes Highlight zum Saisonschluss. An den Wochenenden 6. & 7., 13. & 14. sowie 20. & 21. November jeweils von 10 bis 19 Uhr kannst du den Advenmarkt besuchen. Details rund um Eintritt & Programm findest du hier.

Wander-Tipp

Wandere von Maria Langegg zur Ruine Aggstein – das sind in etwa 6 Kilometer. Die Wegmarkierung vom Welterbesteig Richtung Hofarnsdorf führt dich zur Ruine.

Burgruine Aggstein
Schönbühel 47
3392 Schönbühel
Austria

Pin It on Pinterest