Einer der wirklich aufstrebenden, jungen Winzer in der Wachau ist Christoph Donabaum. Von Spitz fährt man nördlich Richtung Jauerling in den Spitzer Graben, nach rund 2 km erreichst du das Weingut. Der Betrieb hat eine lange Tradition, besteht er doch seit 1853. Christoph hat Anfang 2020 von seinen Eltern das Weingut samt Heurigen übernommen und führt es jetzt in die Zukunft.

Sein Wissen über Wein wurde Christoph quasi in die Wiege gelegt. Hauptsorten im 4 Hektar großen Betrieb sind Grüner Veltliner und Riesling. Ebenso werden kleinere Mengen an Neuburger, Weißburgunder, Zweigelt und Blaufränkisch produziert. Für mich steht eines fest. Christoph Donabaum wird allen Weinbegeisterten und denen, die es noch werden wollen, viel Freude bereiten. Er ist definitiv ein echter Geheimtipp. Mit dem Können, das er bei seinen bisherigen Stationen gelernt hat und natürlich mit dem gewaltigen Wissen der Generationen vor ihm, steht Christoph eine große Zukunft bevor.

Meine Empfehlung

In meinem persönlichen Weinkeller befinden sich auch etliche Flascherl vom Grünen Veltliner Smaragd Alte Kultur. Einer meiner vielen Lieblingsweine – bin gespannt, was du dazu sagst.

Im Überblick

  • junger Winzer mit traditionellen Werten
  • Weingut liegt im Spitzer Graben
  • Heurigenbetrieb mehrmals pro Jahr
  • wunderschöne Laube zum Verweilen während dem Heurigen
  • Mitglied der Vinea Wachau
  • 4 Hektar Anbaufläche
  • bewirtschaftet sehr steile und anspruchsvolle Lagen

Insider-Tipp

Die Weine kannst du beim Heurigen, der mehrmals pro Jahr geöffnet hat, verkosten. Hier solltest du auf jeden Fall reservieren, weil er sehr beliebt und gut besucht ist. Termine findest du im Heurigenkalender.

Weingut Christoph Donabaum
Laaben 16
3620 Spitz an der Donau
Österreich

Pin It on Pinterest