Er ragt neben der Donau empor und auf seiner Spitze misst man eine Seehöhe von 316 Meter. Der Tausendeimerberg gilt als Wahrzeichen von Spitz und ist auf jeden Fall eine Sehenswürdigkeit in der Wachau.

wandern_wachau_spitz_weinwanderweg

Überblick

  • 316 Meter Seehöhe
  • Wahrzeichen von Spitz
  • herrlicher Panoramablick
  • der Welterbesteig führt hier drüber
  • Riede Tausendeimerberg mit 13,14 ha

Der Tausendeimerberg befindet sich inmitten von Spitz – übersehen kannst du ihn also nicht.  An seinem Fuß liegen die ältesten Gebäude der Gemeinde und am Berg selbst befinden sich steile Terrassen-Weingärten. Von daher hat der Berg auch seinen Namen: in guten Jahren wurden von hier 1.000 Eimer Wein eingebracht – das entspricht 56.000 Litern.

Ausflugsziel Wachau

Das Besondere am Tausendeimerberg ist der überwältigende Panoramablick, den du von hier oben hast. Also wenn du die Wachau besuchst, nimm dir Zeit für diesen Hotspot. Es ist auch ein schöner Platz, um ein Picknick zu machen – bei dem Ausblick schmeckt es gleich doppelt so gut.

Rauf auf den Tausendeimerberg

Einen asphaltierten Weg hinauf gibt es vom Friedhof in Spitz – die sogenannte Quitten. Parkplätze sind da vorhanden und du gehst von hier circa 500 Meter auf den Berg.

Alternativ, aber nicht weniger steil, führt ein anderer Weg über Stock und Stein rauf. Den Einstieg findest du, wenn du vom Kirchenplatz Richtung Westen zum Friedhof gehst (Friedhofgasse) – ein gelber Wegweiser hilft dir bei der Orientierung. Dieser Aufstieg ist übrigens auch ein Teil vom Welterbesteig Etappe Spitz nach Mühldorf. Unseren Wanderbeitrag dazu kannst du hier nachlesen.

spitz_ausblick_wachau

Empfehlungen

Bleib doch über Nacht! Das Boutiquehotel Weinspitz befindet sich direkt in Spitz und ist der ideale Ausgangspunkt für dein Wachau-Abenteuer.

Du willst direkt beim Winzer übernachten? Der Mauritiushof von Franz Josef Gritsch befindet sich direkt am Kirchenplatz in Spitz. 

Follow us!

Pin It on Pinterest